+

The magdalene sisters

Regie Peter Mullan
Mit Geraldine McEwan, Eileen Walsh, Nora-Jane Noone, Anne-Marie Duff, Dorothy Duffy, Mary Murray, Britta Smith
GB 2002 – 119 Minuten
Venedig 2002, Competition; Toronto 2002; Regus London Film Festival 2002, Gala Presentation; Cork Film Festival 2002; Dinard Festival of British Film 2002, avant premiere screening;
Bis in die 90er Jahre wurden in Irland sogenannt ‚gefallene Mädchen‘ in die Obhut barmherziger Schwestern gegeben. Hier sollten die Sünderinnen Busse tun. Da ist Bernadette (Nora-Jane Noone), die ihren Lehrern ein bisschen zu hübsch und zu kokett ist, Rose (Dorothy Duffy), die ein uneheliches Kind geboren hat und Margaret (Anne-Marie Duff ), die missbraucht wird und darüber nicht schweigt. Ihr Alltag besteht aus Zwangsarbeit in der Wäscherei, bringt Misshandlungen an Leib und Seele mit sich. Die drei Mädchen setzen sich gegen die Schwestern zur Wehr und denken an Flucht. Grossartig gespielt und packend gefilmt, gewann THE MAGDALENE SISTERS am Filmfestival von Venedig den Goldenen Löwen. Und der sonst viel gelobte Regisseur Peter Mullan (ORPHANS) erhielt harte Schelte vom Vatikan. Den Vorwurf des Skandals konterte Mullan mit dem Hinweis, dass nicht er, sondern die katholische Kirche die Magdalenen-Heime erfunden habe.
DE | FR