+

Te doy mis ojos

Regie Iciar Bollain
Mit Laia Marull, Luis Tosar, Candela Peña, Rosa Maria Sarda
ES 2003 – 107 Minuten
Sundance 2003 - Section World Cinema
Pilar und Antonio lieben sich von ganzem Herzen. Doch ihre gemeinsame Ehe ist bedroht von den unberechenbaren Wutausbrüchen Antonios. Pilar leidet. Endlich flieht sie mit ihrem Sohn Juan aus der ausweglosen Situation. Sie lernt das Leben neu kennen und geniesst ihre Freiheiten. Antonio hingegen kann sich eine Zukunft nur zusammen mit Pilar und Juan vorstellen. Er kämpft um Pilars Liebe und bemüht sich, seine Ansprüche von Kontrolle und Macht aufzugeben. TE DOY MIS OJOS zeigt - getragen von einer hervorragenden Besetzung - die Ambivalenz der Gefühle und die dunklen Seiten der Liebe. Mit ihrem dritten Spielfilm war die Regisseurin Iciar Bollain die grosse Abräumerin bei der Verleihung des spanischen Filmpreises. Von neun Nominationen erhielt TE DOY MIS OJOS gleich 7 Goyas (u.a. Beste Regie, Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin). Auch am Filmfestival von San Sebastian wurden Iciar Bollain (Bester Film), Luis Tosar (Bester Hauptdarsteller) und Laia Marull (Beste Hauptdarstellerin) ausgezeichnet.
DE | FR