+

Mar adentro

Regie Alejandro Amenabar
Mit Javier Bardem, Mabel Rivera, Lola Dueñas, Belén Rueda, Clara Segura
ES 2004 – 125 Minuten
Toronto 2004 - Special Presentation
----
Venezia 2004 - Competizione
AFI 2004 - Closing Night Gala
GOYA 2005, Nominationen für: Best Picture, Best Director (Alejandro Amenabar), Actor in a Leading Role (Javier Bardem) und (siehe Kasten oben *)
MAR ADENTRO nimmt das Publikum mit auf eine Reise nach Galizien hinaus aufs weite Meer und die inneren Welten eines Mannes mit ungebrochenem Freiheitsdrang. Ramón (Javier Bardem) ist nach einem Badeunfall vor 26 Jahren fast vollständig gelähmt. Er besticht seine Umgebung durch seinen Witz, seinen Charme und seine Klarsicht. Seine Familie umsorgt ihn liebevoll. Der Blick durch das Fenster seines Zimmers ist sein einziger wirklicher Kontakt zur Welt ausserhalb. Von hier überblickt er die Hügel seiner galizischen Heimat, hinter denen das Meer liegt. Es ist ihm so nah, dass er es am Morgen manchmal sogar riechen kann. Das Meer, das er so liebt und als junger Mann bereiste; das ihm jedoch auch alles genommen hat, was das Leben lebenswert macht. Ramóns Welt gerät durch die Begegnung mit zwei Frauen in Bewegung: Julia (Belén Rueda) will ihm als Rechtsanwältin zu seinem Recht auf Selbstbestimmung verhelfen. Rosa (Lola Dueñas), eine einfache Frau aus dem Dorf, versucht ihn von der Schönheit des Lebens zu überzeugen. Beide sind bezaubert von Ramóns starker Persönlichkeit. MAR ADENTRO lässt einen gleichzeitig lachen und weinen; so wie es nur Meisterwerke können.
DE | FR