+

Shooting dogs

Regie Michael Caton-Jones
Mit John Hurt, Hugh Dancy, Dominique Horwitz, Claire-Hope Ashitey
UK/DE 2005 – 115 Minuten
Toronto Filmfestival - Official Selection
----
Festival du Film Britannique de Dinard 2005 - Sélection Officielle hors Competition
London Filmfestival - Official Selection
Fliehen oder bleiben – vor dieser Frage stehen Pater Michael Thomas und sein junger Lehrerkollege Joe Connor. Die beiden leiten eine Missionsschule in Afrika und werden Zeugen der Ereignisse, welche das Land nach dem 6. April 1994 – nach der Ermordung des Präsidenten von Ruanda – in grosse Aufruhr versetzen. Unzählige Tutsi werden von den radikalen Hutu verfolgt und ermordet. Mittendrin steht die kleine Schule, die zum Zufluchtsort der Tutsi wird. Die beiden Europäer setzen sich, als selbst die UN nicht mehr handelt, vom eigenen Idealismus angetrieben, persönlich mit allen Kräften für die Verfolgten ein. Sie müssen aber bald einsehen, dass sie machtlos sind. Sollen sie ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um die Gewalt abzuwehren?
DE | FR