+

Citadelle humanitaire

Regie Frédéric Gonseth
CH 2008 – 96 Minuten
Dutzende von IKRK-Delegierten und Ärzten aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich sorgen während des Bürgerkriegs, der in den 60er Jahren im Jemen tobt, für medizinische Hilfe. Dies ist eine der spektakulärsten und effizientesten Aktionen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz zu jener Zeit. Eine Aktion, welche die Organisation allein an vorderster Front führte, lange bevor die NGOs auf die Bühne des Geschehens treten. Vor dem Hintergrund zahlreicher Bastionen, so alt wie die Bibel und bis heute teilweise erhalten, erleben wir das Abenteuer derjenigen, die damals unter der Leitung des IKRK-Delegierten André Rochat ihr eigenes Leben riskierten und die Aktion vor Ort durchführten. Sie begleiten uns mit ihren Berichten aus der Wüste hinter die Kulissen der humanitären Macht, dorthin, wo der Kampf um die Würde des Menschen beginnt.
DE | FR