+

A complete history of my sexual failures

Regie Chris Waitt
GB 2008
Sundance 2008 - World Documentary
Chris Waitt ist in den Dreißigern und schaut zurück auf ein Leben, dass durch ein permanentes Scheitern in Liebesdingen geprägt ist. Seine Frustration wird schließlich so groß, zumal er auch impotent ist, dass er sich eine Kamera schnappt, um in einer Dokumentation der Frage nachzugehen, warum die Beziehungen zu seinen ehemaligen Freundinnen nicht funktioniert haben. Waitt bemüht sich während der gesamten Laufzeit des Films, der möglicherweise eine Vielzahl gestellter Szenen enthält, um Gespräche mit seinen Ex-Freundinnen. Aber dabei ist er nicht besonders erfolgreich. Ganz nebenbei bemüht sich Waitt auch darum, seine Impotenz zu bekämpfen. Deswegen probiert er die unterschiedlichsten Mittelchen aus, die seinem Leiden ein Ende bereiten sollen. Aber ohne Partnerin nützt ihm die Wiedererlangung der sexuellen Manneskraft auch nur wenig.
DE | FR